Unwetter Dauereinsatz

Am 23. Juli wurden wir gemeinsam der FF Schwertberg um 23:13 zum ersten Hochwassereinsatz alarmiert. Durch das immens Ausmaß des anhaltenden Regens bekamen wir sehr viele Einsätze in kürzester Zeit. Zu Beginn widmeten wir uns den Überflutungen im Bereich der Stelzhammerstraße. Weiter ging es in der Bachstraße, währendessen alarmierte Schwertberg bereits weitere Feuerwehr des Bezirkes um der Lage Herr zu werden. Danach ging es weiter zur Firma Praher, wo bereits die Feuerwehren Arbing und Baumgartenberg begannen, den Einsatz abzuarbeiten. Um ca. 7:30 konnte auch dieser Einsatz abgeschlossen werden. Nach einer kurzen Pause machten wir uns wieder um ca 8:30 an die Arbeit. Dieses mal pumpten wir bei der Familie Schatzl den Keller frei, ebenso reinigten wir die Bachstraße von den gröbsten Verschmutzungen. Um 11:00 wechselten wir nach Schwertberg um unseren Kameraden der Schwertberg zu helfen. Ab 13:00 ging es wieder zurück nach Poneggen, wo wir noch kleinere Aufgaben bis 17:00 erledigten. Am nächsten Tag folgten noch die Reinigungsarbeiten von unseren Gerätschaften, um wieder komplett Einsatzbereit zu sein.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich an alle im Einsatzbeteiligten Feuerwehren, besonders aber an der FF Schwertberg für die Koordination der Einsätze sowie bei der FF Arbing und der FF Baumgartenberg bei der Unterstützung der Einsatzstelle Praher.

Weiters bedanken wir uns bei der Bevölkerung für die tatkräftige Unterstützung.

 

Berichte: FF Schwertberg Große Schäden nach schweren UnwetterAufräumarbeiten dauern auch am dritten Tag anUnwetterschäden nach 33 Einsatzstunden in 3 Tagen beseitigt
  FF Aisting-Furth Überflutung in Schwertberg, Fortsetzung des Unwettereinsatzes in Schwertberg
  FF Winden-Windegg Unwetter: Überflutung/Sturmschaden, Unwetter: Unwetter AufräumarbeitenUnwetter: Unwetter AufräumarbeitenUnwetter: Baum über Straße
  FF Arbing  zur Zeit der Erstellung dieses Berichtes lag kein Bericht dieser Feuerwehr vor.
  FF Baumgartenberg  Nachbarschaftshilfe SchwertbergEinsatz Tauchpumpen in Schwertberg

Überflutung Keplerstraße

Am 12. Juli um ca 21:00 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Kameraden von Schwertberg zur einer Überflutung in die Keplerstraße gerufen. Als wir am Einsatzort ankamen wurde ein Großteil der Arbeiten von der FF Schwertberg erledigt. Nach kurzer Absprache konnten wir nach ca. 40 Minuten Einsatzdauer uns wieder Einsatzbereit melden.

 

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

Bericht FF Schwertberg: Wieder zahlreiche Einsätze nach Unwetter

Quelle: FF Schwertberg

Überflutung Bachstraße

Am 2. Juli wurden wir um 20:27 nach anhaltenden Regen zur einer Überflutung in der Bachstraße gerufen. Aufgrund der Schadenslage begannen wir mit Pumparbeiten mittels unserer Schlammpumpe. Aufgrund der späten Tageszeit benötigten wir den LED-Fluter mit Stativ sowie den Lichmast von unserem Fahrzeug. Sobald der Wasserpegel auf ein vertretbares Maß gesunken war begannen wir mit den Säuberungsarbeiten mit unseren Schlammsauger. Da die Wetterlage so massiv war wurden auch die anderen Wehren unserer Gemeinde alarmiert, die uns später auch Leistung bzw. Material anboten. Wir konnten um 23:45 wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Wir bedanken uns bei den Wehren der Gemeide für die gute Zusammenarbeit.

Berichte:

 FF Aisting-Furth  Sommerfest & Einsatz
 FF Schwertberg Unwetter 
Facebook Marktgemeinde Schwertberg Beitrag Unwetter

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.ff-poneggen.at/#sigProGalleria5e2d103b2f

Überflutung Keplerstraße, Bachstraße

Am 9. Juni wurden wir um 16:20 aufgrund heftigen Regens zu Reinigungsarbeiten alarmiert. Der erste Einsatzort war die Keplerstraße in der, wie auch am zweiten Einsatzort der Bachstraße wir die Straße von der Verschmutzung befreiten. Weiters wurden auch die anderen drei Feuerwehren Aisting-Furth, Schwertberg und Winden-Windegg aufgrund der Stärke des Regens zu ihren jeweiligen Einsätzen gerufen. Nach ca. drei Stunden konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Berichte: Aisting-Furth Pumparbeiten
  Schwertberg Überflutung
  Winden-Windegg Unwetter

Bachstraße

Abschnittsfunkübung

Unter der Führung der Kameraden von Aisting-Furth hielten wir gemeinsam am 7. Juni die Abschnittsfunkübung Mauthausen durch. Ziel dieser Übung war diesmal die Lageführung. Dabei wurden die Teilnehmer gleichmäßig zwischen uns und Aisting-Furth aufgeteilt. Diese mussten dann anhand des vorgegebenen Szenarios einen Einsatz theoretisch durchführen. Im Verlauf der Übung wurden die Aufgaben immer schwieriger. Die Aufgaben wurden dabei mit diversen Hilfsmitteln dokumentiert, dabei Stand die Taktikfolie im Vordergrund.

 

Anschließend wurden die Ergebnisse im Zeughaus von Aisting-Furth in gemütlicher Atmosphäre besprochen.

Weiters möchten wir uns bei den Kameraden von Aisting-Furth für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken.

Bericht von FF Aisting-Furth: Abschnittsfunkübung